Mitarbeiter der Sorpesee GmbH: Wir geben dem „See“ ein Gesicht

Veröffentlicht am 28. Februar 2022

Martin Levermann

Geschäftsführer Sorpesee GmbH

„Mein Kopf ist eigentlich immer voll neuer Ideen“

Seit ungefähr 12 Jahren leite ich die Sorpesee GmbH als Geschäftsführer. In dieser Zeit haben wir mit unserem Team sehr viel erreicht und viele neue Projekte realisiert (z.B. die Baumhäuser). Ich sehe mich nicht (nur) als Chef, sondern als Teil des Teams, mit dem ich gemeinsam Projekte entwickele und die bestehenden Aufgaben löse. Ziel dabei ist es immer, die Wünsche unserer Kunden bestmöglich zu erfüllen und die Sorpesee GmbH positiv und wirtschaftlich erfolgreich zu führen und weiterzuentwickeln. Wir haben hier bei der Sorpesee GmbH ein sehr familiäres Arbeitsklima, geprägt von Freundlichkeit, Vertrauen und gegenseitigem Respekt – darauf lege ich großen Wert. Das merkt man auch am Zusammenhalt unseres Teams – Teamwork steht bei uns ganz oben – zumal wir nur alle gemeinsam die anstehenden Aufgaben lösen können. Geboren und aufgewachsen bin ich in Balve-Langenholthausen – nur rund 5 km vom Sorpesee entfernt – direkt „hinterm Berg“. Auch heute wohne ich noch in Langenholthausen, gemeinsam mit meiner Familie und unserem Hund „Harry“. Den See und die Zeltplätze kenne ich bereits seit meiner Kindheit und bin schon damals häufig mit dem Fahrrad und zum Baden dort unterwegs gewesen. Auch heute noch bin ich in meiner Freizeit gern und häufig am See unterwegs, meistens mit dem Fahrrad. Ich bin ein sehr aktiver Mensch, der gern in der Natur unterwegs ist, sei es beim Walken, Radfahren, Skifahren oder Wandern. Auch in Zukunft gibt es viel zu tun und ich habe noch zahlreiche Ideen, wie wir den Sorpesee, die Bäder und die Campingplätze weiter entwickeln und noch schöner machen können. Dass ist auch das Schöne an meiner Arbeit: Es wird nie langweilig und man kann seine Ideen verwirklichen und sinnvolle Arbeit für die Menschen in Sundern um Umgebung leisten.

Marc Puppe

Betriebsleiter Sorpesee GmbH

„Das ist doch kein Hexenwerk“

Diesen Spruch haben meine Kollegen sicher schon hunderte Male von mir gehört. Das ist mein Motto. Alles ist schaffbar. Seit 10 Jahren bin ich Teil des Sorpesee Teams und gebe jeden Tag mein Bestes. Geboren und aufgewachsen bin ich in Sundern am Sorpesee in einer großen Familie. Ich bin gelernter Heizungsbaumeister und habe während meiner Zeit in Hamburg das spannende Großstadtleben kennengelernt. Trotzdem hat es mich zurückgezogen. Das Leben mit Kindern, ist auf dem Land einfach viel schöner. Die Familie ist für mich das wichtigste, mein Antrieb und meine Motivation. Das jährliche Schützenfest ist eine heißgeliebte Tradition, für dich ich mir dann auch mal freinehme. Insgesamt engagiere ich mich für das Vereinsleben. Ich mag die Gemeinschaft und gemeinsame Ziele. In meiner Funktion als Betriebsleiter habe ich hier viel gelernt und bewegt. Es macht immer wieder Spaß sein Werk am Ende eines Projektes zu sehen . Mit einem tollen Team die täglichen Hürden zu meistern, ist immer spannend. Hier weiß man morgens nie, was einen erwartet. Meine Kollegen mögen meine Verlässlichkeit und meine gute Laune. Man lernt hier viele Menschen kennen und der Tag vergeht in Nullkommanichts, weil ständig die Hütte brennt. Hier ist halt immer was los am See. Und das mag ich einfach. Mittendrin sein, statt nur dabei.

Sophie Sommer

Kauffrau für Tourismus und Freizeit

„Every Summer has a story“

Meine Geschichte hat ja gerade erst angefangen. Aber ich weiß jetzt schon, dass mich die Zeit hier am Sorpesee sehr geprägt hat. Ich habe in den letzten 5 Jahren hier sehr viel gelernt und kann mir auch zur Zeit keinen schöneren Job vorstellen. Meine Arbeit im Team Sorpesee macht mir sehr viel Spaß. Hier ist jeden Tag richtig viel los – Langeweile kennen wir nicht. Geboren und aufgewachsen bin ich in Arnsberg. In meiner Freizeit reise ich gerne oder bin selbst am See unterwegs. Daher weiß ich auch genau, warum unsere Gäste hier so gerne Urlaub machen. Das Thema „Reisen“ wurde in unserer Familie immer schon ganz groß geschrieben. Es ist also kein Wunder, das ich diesen Beruf gewählt habe.  Mein Motto: „Wo ich bin, ist immer Sommer“ und das kommt ja dann wohl allen hier zugute😉

Ute Tuchel

Frontfrau Nordic Ferienpark Sorpesee

„Eigentlich bin ich selbst eine Reisende“

Geboren und aufgewachsen im Sauerland – gelebt, gelernt und geliebt in Andalusien – angekommen am Sorpesee. Das ist die Kurzfassung meines bewegten Lebens. Ein Leben voller Wendungen und Wege, denen ich gefolgt bin. Es gab viele Stationen in meinem Leben, die ich ganz bewußt gewählt und gewollt habe . Manches hat sich einfach so ergeben. Als gelernte Zahnarzthelferin strandete ich mit meiner damaligen Liebe in Andalusien und habe mich dort in das Land und das Leben verliebt. Meinen Besitztum habe ich verschenkt und bin mit ganz leichtem Gepäck losgezogen. Viele Jahre, verschiedene Jobs und und vor allem viele Erfahrungen später sollte mich mein Weg zurück ins Sauerland führen. Ich bin immer durch die Türen gegangen, die sich plötzlich vor mir öffneten. Heute lebe ich mit meinen 2 Hunden ganz in der Nähe des Sorpesee. Das Haus, in dem ich lebe, ist meine tägliche Herausforderung. Aber das ist kein Problem: Ich packe die Dinge immer selber an. Was ich auf meiner Reise durchs Leben vor allem gelernt habe: Die Erkenntnis, dass ich mit ganz wenig auskommen kann. Konsum und Materielles brauche ich nicht zwingend. Ich hab eine tiefe Verbundenheit zu Tieren und der Natur. Ich mag das einfache Leben und ich liebe meinen Job, die Menschen und Kollegen am Sorpesee. Hier bin ich angekommen. Hier bleibe ich.

Theresa Bertelt

Öffentlichkeitsarbeit

„Tu was du kannst, mit dem was du hast, dort wo du bist“

Geboren und aufgewachsen auf einem Hippie-Bauernhof im Sauerland, dort hatte ich eine tolle und freie Kindheit inmitten von vielen Tieren, 5 Geschwistern , Wald und Wiesen. Ich war schon immer kreativ und ein absolutes Arbeitstier. Schon mit 14 habe ich mein eigenes Geld verdient um meine Eltern zu entlasten. Das Leben in einer Großfamilie hat mich sehr geprägt. Ich mag Teamgeist und Harmonie, Zusammenhalt und gemeinsame Ziele. Ich bin definitiv keine Großstadtpflanze. Das Leben auf dem Land ist mein Ding. Sagt irgendwer „Bergdoktor“ oder „Rosamunde“ lacht mein Herz. Ich bin halt eine Traumtänzerin mit dem Kopf in den Wolken. Und ich mag Menschlichkeit und höre gerne zu. Seit 15 Jahren arbeite ich für den Sorpesee. 15 Jahre sind eine lange Zeit, in der wir hier viel bewegt haben. Im Rückblick war es aber nur ein Fingerschnips. Ich mag es, „Dinge“ aufzubauen, meinen Anteil daran zu haben und zu schauen, was man geschafft hat. Meine Stärken sind meine große Vorstellungskraft, meine Kreativität und mein Enthusiasmus. In neue Projekte und Pläne stürze ich mich mit voller Energie und kopfüber hinein. Ich mag das Persönliche und weiß gern mehr über die Menschen mit denen ich arbeite. Ich habe einige Semester im Bereich Sprachen und Medien studiert, bin gelernte gestaltungstechnische Assistentin, Sport -und Fitnesskauffrau und habe viele Jahre eine eigene Künstler-Werkstatt betrieben. Das „Schaffen und Machen“ ist mein Antrieb. Einen konkreten Lebensplan hatte ich eigentlich nie. Ich bin einfach gerne da, wo ich sein kann, wie ich bin. Ich liebe meine Arbeit für und am Sorpesee. Der Sorpesee ist ein ganz besonderer Ort, der wirklich viel zu bieten hat. Wir haben noch viele Pläne hier, für die ich gerne meine Ärmel hochkrempele. Da will ich unbedingt dabei sein. Am liebsten mit Menschen, die das genauso sehen wie ich.

Michael Lück

Platzwart Naturcamping

„Leben und Leben lassen“

Geboren bin ich in Marburg, aufgewachsen in Bayern, und seit 45 Jahren sesshaft im Sauerland. Seit 10 Jahren betreibe ich mit meiner Frau Rosi einen Imbiss am Sorpesee und bin Ansprechpartner für den Naturcampingplatz. Gute Laune ist mein Markenzeichen. Die vergeht mir selten. In meiner Freizeit bin ich am liebsten mit meinen Hunden unterwegs oder gehe schwimmen. Hier am Sorpesee lässt es sich gut leben. Ich sag immer „Leben und leben lassen“. Ich bin Platzwart aus Leidenschaft. Die Arbeit mit Menschen macht mir einfach Spaß, das mache ich solange, bis es nicht mehr geht.

Markus Laske

Saunameister

„Hier kenne ich jeden Stein“

Ich gehöre seit 4 Jahren zum Sorpesee-Team und heize gerne allen so richtig ein. Seit fast 20 Jahren gehört meine Leidenschaft der Sauna und dem Handwerk. Mit Handtüchern kann ich genau so gut umgehen, wie mit Schraubendreher und Malerrolle. Geboren bin ich in Arnsberg, lebe schon immer in Sundern und die Sorpe ist meine Heimat. Ich bin ein absoluter Familien-und Naturmensch. Gemeinsam mit meiner Frau und unseren 2 Kindern gehe ich für mein Leben gern angeln. An der Sorpe kenne ich jede Ecke, jeden Stein und fast jeden Fisch. Es ist herrlich, am Wasser zu sein, den Wellen zu lauschen und kapitale Fische am Band zu haben. Es ist toll, wenn man seine Leidenschaft und die tägliche Arbeit miteinander verbinden kann. Hier ist man füreinander da – eine wunderbare 2. Familie.

Frank Hettwer

Gastronom und Platzwart

„Ich bin chronisch aktiv“

Eigentlich bin ich ja gelernter Bauschlosser. Aus gesundheitlichen Gründen musste ich vor vielen Jahren mein Leben neu ordnen und habe nochmal eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen. Seit 2010 lebe und arbeite ich am und für den Sorpesee. Mit meiner Frau leite ich das Cafe „AiRnah“ am AiRlebnisweg. Neben meiner Tätigkeit als Platzwart betreibe ich noch den E-Bike-Verleih „Sorpe-Erlebnis“. Ich kann meine Füße einfach nie still halten und habe ständig neue Ideen, die es nur noch umzusetzen gilt. Zum Glück haben wir hier ein sehr aktives Team, mit dem die Arbeit wirklich viel Spaß macht. Ich bin total gespannt, was hier in den den nächsten Jahren noch so passiert. Auf jeden Fall bin ich dann immer noch hier. Der Sorpesee ist schließlich mein Zuhause.

Daniela Ashölter

Leitung Gastronomie

„Alles geben“

Das ist mein Lebensmotto: „Alles geben“! Ob für meine vier Kinder, die Familie oder meine Arbeit, ich bin erst fertig, wenn alles geschafft ist. Ich bin gelernte Industriekauffrau und habe mein ganzes Leben hier in der Region und am Sorpesee verbracht. Mit meinem Mann habe ich lange Zeit eine eigene Gastronomie geführt. Seit 2009 arbeite ich für die Sorpesee GmbH und bin täglich am See unterwegs. Wer hat schon einen Arbeitsplatz, mit so schönen Aussichten? Für mein Team bin ich immer da: Pflichtbewusstsein und Fleiß – dafür kennt man mich. Ob ich mir nochmal ein anderes Leben vorstellen kann? Nein – warum auch?! Ich bin hier glücklich und zufrieden.

Sabrina Norman

„Gute Fee“ Reinigungsteam Sorpesee

„Lachen ist die beste Medizin“

Geboren und aufgewachsen bin ich im tiefsten „Pott“. Die Liebe hat mich vor 20 Jahren ins Sauerland gezogen. Ich bin gelernte Fotolaborantin und lebe mit meinem Mann und unseren 3 Söhnen in Sundern am Sorpesee. Seit 2017 bin ich Teil des Sorpesee Teams und das bleibt auch so. Ich bin ein absoluter Familienmensch und mag die familiäre Atmosphäre im Team. Das macht es mir leicht, jeden Tag hier zu sein. Für „Gute Laune“ und ein persönliches Gespräch nehme ich mir immer Zeit – das war mir schon imer wichtig. Ob ich mal zurück in den „Pott“ gehe? Nein…mein Herz ist schon längst hier zu Hause.

Gioia Fillinger

Auszubildende Kauffrau für Tourismus und Freizeit

„Reisen ist der schönste Weg“

Geboren und aufgewachsen im Sauerland – unterwegs in der Welt. Reisen ist meine größte Leidenschaft. Ich liebe es, neue Orte und Menschen kennenzulernen. Daher wollte ich unbedingt in der Tourismusbranche arbeiten. Ich mag die Natur und treibe viel Sport. Gute Laune und die Neugier auf Neues ist mein Markenzeichen. Meine Ausbildung hier am Sorpesee macht richtig viel Spaß und ist sehr abwechslungsreich. Mein Traum: Eine Weltreise. Wenn ich genug von der Welt gesehen habe, kann ich mir ein Leben hier sehr gut vorstellen. Der Sorpesee weckt immer wieder mein Gefühl von Heimat.

Jonna Gaberle

Auszubildende Kauffrau für Tourismus und Freizeit

„Einfach mal machen, könnte ja unvergesslich werden“

Geboren in Berlin und aufgewachsen in Balve: Ich bin Jonna und das jüngste Mitglied der „Sorpefamily“.  Eigentlich sollte mich mein Weg zurück nach Berlin führen – zurück in die alte Heimat. Eigentlich wollte ich nur ein Praktikum am Sorpesee absolvieren. Jetzt bin ich Teil des „Sorpe-Teams“ und freue mich auf alles was kommt. Neben Kraftsport & Inlinern verbringe ich privat viel Zeit am See. Das ist wie ein Stück Heimat und gehört zum Sauerland dazu.

Biance Pape

„Gute Fee“ Reinigungsteam

„Ich bin ein echtes Dorfkind“

Ich bin hier geboren und aufgewachsen. So richtig „vom Dorf“ sagt man hier. Mit meinem Mann und meiner Tochter lebe ich neben meinem Elternhaus. Familie steht für mich ganz weit vorn. Vor 5 Jahren habe ich mir meinen größten Traum erfüllt: Einmal im Leben Schützenkönigin sein. Generell ist Dorfleben mein Ding. Seit 13 Jahren arbeite ich hier am Sorpesee. Wir haben hier ein tolles und hilfsbereites Team. Ich bin hier so fest verwurzelt, dass ich mir kein anderes Leben vorstellen kann.


Der Sorpesee-Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein. Sie bekommen in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten, Angebote und Unterhaltsames rund um den Sorpesee bequem per E-Mail zugesendet. Sie können sich jederzeit kostenlos wieder abmelden*.

* Weitere Informationen zu unserem Umgang mit Ihren persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.